BASF bei der EuroTier:
Fokus auf Effizienz und Nachhaltigkeit

Vom 13.-16. November 2012 findet in Hannover die EuroTier statt. Auf dieser wichtigsten europäischen Messe für professionelle Nutztierhaltung werden 2100 Aussteller aus 50 Ländern erwartet. Die BASF SE wird in diesem Jahr mit einem eigenen Stand sowie im Rahmen von Fachvorträgen ihr vielfältiges Angebot vorstellen. Der Schwerpunkt des Messeauftritts liegt dabei auf BASF-Spezialprodukten für eine effiziente Futtermittelproduktion sowie auf der nachhaltigeren und umweltverträglicheren Produktion tierischer Lebensmittel.


Ob für klassische Nutztierarten wie Schweine und Rinder, für Aquakulturen oder für Heimtiere: Als führender Anbieter von Zusatzstoffen für Futtermittel bietet die BASF eine breite Produktpalette für verschiedenste Einsatzgebiete. Auf der EuroTier 2012 stellt die BASF diese Produkte ihren Kunden der Futtermittelindustrie und Landwirtschaft vor. Dabei dienen Vitamine, Enzyme, organische Säuren und weitere Spezialprodukte einem einzigen Zweck: der nachhaltigeren Produktion tierischen Proteins als wichtiger Baustein der Ernährung des Menschen.


Mit „SET – applied sustainability“ hat die BASF ein Konzept entwickelt, um Nachhaltigkeit, Ökoeffizienz, Rückverfolgbarkeit von Lebensmitteln zu verbessern. SET betrachtet die gesamte Wertschöpfungskette vom Futter bis zum Verbraucher, macht sie transparent und deckt Optimierungspotenziale auf, die Kunden der BASF dabei helfen, konkrete Schritte in Richtung Nachhaltigkeit zu gehen. Dabei profitieren die Futter- und Lebensmittelproduzenten erstens von einer größeren Ressourceneffizienz. Zweitens generiert SET auch einen zusätzlichen Wert, der positiv auf die Produkte und Marken der Hersteller ausstrahlt.


Futtermittelzusatzstoffe sorgen für mehr Effizienz

Die BASF leistet mit ihren bewährten Futtermittelenzymen einen wichtigen Beitrag dazu, dass ihre Kunden mit einem geringeren Ressourceneinsatz bei niedrigerer Umweltbelastung mehr tierische Proteine erzeugen können. Mit Natuphos® 5000 Combi G, einer Prämix- und pelletierstabilen Formulierung der Enzyme 3-Phytase, ß-Xylanase und ß-Glukanase, verfügt die BASF über die weltweit erste Enzymkombination für die Tierernährung in Granulatform. Anwender profitieren besonders von der vereinfachten Handhabung und Dosierung dieser neuen Enzymkombination, denn die bisher separate Verwendung von Natuphos® und Natugrain® TS wird damit überflüssig.


Luprosil® (Propionsäure mind. 99.5%) und Amasil® (Ameisensäure mind. 85%) der BASF werden seit Jahrzehnten erfolgreich zur Futtermittel- und Getreidekonservierung eingesetzt. Darüber hinaus vereinen die speziellen Säuremischungen der BASF die Vorteile von Ameisensäure und Propionsäure für vielfältige Einsatzbereiche in idealer Weise. Abhängig von der Anwendung und den mikrobiologischen Herausforderungen im Fütterungssystem, können Kunden aus einem maßgeschneiderten Portfolio an Mischungen und reinen Säuren das für ihre Zwecke geeignete Produkt auswählen. Für eine vereinfachte und möglichst sichere Handhabung hat die BASF außerdem die anwenderfreundlichen NC-Produkte entwickelt. Ob für die Getreidekonservierung oder die Silierung von Grünfutter, mit den organischen Säuren und Säuremischungen bietet die BASF praxisgerechte Lösungen an, die den Futterwert erhalten und die mikrobiologische Qualität der Futtermittel verbessern.


Das innovative Produkt Lutrell® Combi erleichtert der Milchkuh nach der Kalbung den Start in die Laktationsphase. Das Ergänzungsfuttermittel sorgt dafür, dass der Milchfettgehalt der im Stall gehaltenen Kuh dem Milchfettgehalt einer Weidekuh entspricht. Als Konsequenz stabilisiert sich der Stoffwechsel der Kuh in der Anfütterungsphase sowie in den ersten Wochen der Laktation schnell und sorgt dabei für einen messbar höheren Deckungsbeitrag je Milchkuh. Lutrell® Combi trägt somit auch zu einer ökonomisch nachhaltigen Milchproduktion bei.


Carotinoide der BASF sind ein wichtiger Bestandteil von Futtermitteln zur Pigmentierung von Eidottern, Broilerhaut, Lachs und Krustentieren. Das Produktportfolio der BASF umfasst Spezialformulierungen von Canthaxanthin (Lucantin Red), Citranaxanthin (Lucantin CX Forte), C30-Ester (Lucantin Yellow), Beta Carotin (Lucarotin) und Astaxanthin (Lucantin Pink), welche die BASF zu einem der weltweit führenden Hersteller dieser naturidentischen Carotinoide macht.


Beiträge der BASF zum Fachprogramm der EuroTier

Im Rahmen des Fachprogrammes der EuroTier ist die BASF mit Vorträgen in verschiedenen Fachforen vertreten. Im Rahmen des Fachforums Schwein wird Dr. Dieter Feuerstein am Dienstag, den 13. November von 10:00-10:45 Uhr einen Vortrag zum Thema „Effekte von NSP-spaltenden Enzymen in der Schweinemast nutzen“ halten. Am Mittwoch, den 14. November von 15:00-15:30 Uhr referiert Dr. Joachim Hüter im Fachforum Geflügel zum Thema „Geflügelfleisch nachhaltig, umweltfreundlich und effizient produzieren“. Am Freitag, den 16. November von 11:00-11:45 findet schließlich ein Vortrag von Silvia Schmid zum Thema „Lutrell Combi : Besser in die Laktation starten“ im Fachforum Rind statt.


Weitere Informationen zur Messe: www.EuroTier.com


Lutrell Combi Calculator

Start

Product Catalog

New issue January 2014
Download (doctype pdf, 2 mb)

Animal Nutrition brochure

Download (doctype pdf, 11 mb)
Download (doctype pdf, 1 mb)