In der Getreidekonservierung 2010 auf gepufferte Säureprodukte wie Lupro-Grain® setzen

Bereits in wenigen Wochen steht wieder die Ernte des Futtergetreides an, welches am effektivsten sofort mit Säure konserviert wird. Aufgrund der erfahrungsgemäß knappen Warenversorgung mit Propionsäureprodukten direkt in der Ernte, bedingt durch die hohe Nachfrage, lohnt es sich, das Thema möglichst frühzeitig anzugehen.


Für die Getreidekonservierung empfehlen wir neben dem bewährten Luprosil® besonders unser NC-Produkt Lupro-Grain®. Die Abpufferung reduziert die Agressivität der von Natur aus ätzenden Propionsäure. Lupro-Grain hat einen pH Wert von 4, ist nur als reizend eingestuft und deshalb anwenderfreundlich für den Landwirt. Trotzdem ist der Wirkstoffgehalt mit 90 % sehr hoch und deshalb nahe an der von reiner Propionsäure, so dass die erforderlichen Aufwandmengen für die Konservierung sehr effizient sind.


Die Abpufferung hat weiterhin eine reduzierte Korrosivität der Propionsäure auf Metalle zur Folge, deshalb wird die Ernte- und Fördertechnik beim Einsatz von Lupro-Grain geschont.


Deutliche Vorteile ergeben sich auch im Hinblick auf den Transport von Lupro-Grain. Nach aktuellem Recht dürfen Landwirte ohne Gefahrgutführerschein nur noch 333 kg reine Luprosil Propionsäure (99,5 %) transportieren oder maximal 1.000 kg Luprosil mobil®. Luprosil mobil ist eine Verdünnung mit ca. 11 % Wasser und besitzt dadurch einen höheren Flammpunkt als Propionsäure. Luprosil mobil ist deshalb in Verpackungsgruppe III eingestuft, ein Transport von 1.000 kg ist erlaubt, aber es ist unvermindert ätzend, also kein NC-Produkt.


Das NC-Produkt Lupro-Grain ist dagegen nicht ätzend und deshalb auch kein Gefahrgut im Sinne des Transportrechtes. Es darf deshalb ohne Mengenbegrenzung von Landwirten transportiert werden.


Im Folgenden haben wir kurz die Situation zum Transportrecht bei den genannten Produkten für die Getreidekonservierung tabellarisch zusammengefasst:


BASF Produkt Zusammensetzung Verpackungsgruppe Erlaubte Transportmenge ohne ADR-Schein, Gefahrgutführerschein
Luprosil 99,5 % Propionsäure PG II max. 333 kg
Luprosil mobil 89,9 % Propionsäure PG III max. 1.000 kg
Lupro-Grain 90% Propionsäure
4% Ammonium
4% Propylenglykol
Kein Gefahrgut
(ohne PG)
Keine Begrenzung der Transportmenge

Lutrell Combi Calculator

Start

Product Catalog

New issue January 2014
Download (doctype pdf, 2 mb)

Animal Nutrition brochure

Download (doctype pdf, 11 mb)
Download (doctype pdf, 1 mb)